Avatar

Wann ist eine Reklamation berechtigt ? (Unser Shop - www.lautsprecherkauf.com)

VersandWF ⌂, D-85253 Erdweg - Kleinberghofen, Monday, 31.12.2007, 14:43 (vor 5951 Tagen)

Wann ist eine Reklamation berechtigt und wie sollte man vorgehen ?

Grundsätzlich wird empfohlen, erhaltene Lieferungen immer sofort zu überprüfen, zeitliche Verzögerungen produzieren meist Probleme.

1.) Reklamation wegen eines Transportschadens

Reklamieren Sie den Transportschaden mit Produkt und Umverpackung bitte sofort bei ihrem regional zuständigem Zusteller (..normalerweise DHL oder im Ausland derren DHL-Partner ), hier wird normalerweise ein Schadensprotokoll erstellt. Danach setzen Sie uns zur weiteren Bearbeitung bitte auch in Kenntnis.
Sollte die Umverpackung einer Lieferung erheblich beschädigt sein, können Sie auch entscheiden die Annahme zu verweigern - teilen Sie uns das bitte auch dies zur Bearbeitung mit - es wird sich umgehend gekümmert.

2.) Reklamation wegen einer verlorengegangenen Lieferung

Informieren Sie bitte uns bitte so schnell wie möglich, wir erstellen umgehend einen Nachforschungsauftrag (..normalerweise DHL ). Die Bearbeitung ist meist recht zäh (..bis zu 4 Wochen) und man (Versender + Empfänger)wird im Laufe der Nachforschung dazu aufgefordert eine Erklärung zum Verbleib der Lieferung auszufüllen und zu unterschreiben - es wird sich umgehend gekümmert.

3.) Reklamation wegen Defekt

Funktioniert ein Produkt nicht wie es soll, kratzt die Schwingspule oder ist die Wiedergabe verzerrt,etc. nennen Sie bitte unsere Rechnungsnummer, beschreiben Sie bitte den technischen Mangel und teilen Sie uns bitte auch mit, wie das Produkt bei Ihnen zum Einsatz kommt - es wird sich umgehend gekümmert.

4.) Reklamation wegen Optik

Normalerweise werden insbesondere alle teureren Produkte einer optischen Ausgangskontrolle unterzogen. Ist z.B. ein Gerätegehäuse oder ein Lautsprecherkorb, eine Frontplatte dennoch verkratzt, verbogen oder Ähnliches und kann ein Transportschaden ausgeschlossen werden, senden Sie uns bitte via Email Photos zu - es wird sich umgehend gekümmert.

Eventuelle Verarbeitungs-Klebereste oder eine klebrige Membranbeschichtung sind bei Lautsprechern kein wirklicher Reklamationsgrund, sofern das Produkt seine technischen Eigenschaften laut Hersteller erfüllt.

Ebenso ist eine nicht 100% mittige Verklebung einer Schwingeinheit z.B. bei Basslautsprechern kein wirklicher Reklamationsgrund. Solange die Schwingspule nicht schleift - Überprüfung mit 1,5Volt Batterie - ist die Zentrierung im grünen Bereich!

Bei einigen, meist auch sehr teuren Lautsprechern, die noch von Hand gefertigt und beschichtet werden können optische Unterschiede in der Beschichtungsstruktur auftreten, wenn z.B. auf akustische Paargleichheit selektiert wurde - auch dies ist kein Mangel oder Reklamationsgrund.

Sind Sie wegen einer der optischen Gründe, die wir nicht als Mangel anerkennen, unzufrieden, können Sie innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware den Kauf widerrufen und das Produkt freigemacht zurücksenden - dann erhalten Sie, sofern das Produkt wie versandt und ohne Gebrauchsspuren bei uns ankommt, den gezahlten Kaufpreis zurück , siehe unsere AGBs, §7.2 .

Alternativ führen wir auf Wunsch auch gerne für Sie eine Kulanzanfrage bei unserem Vor-Lieferanten durch - senden Sie uns bitte hierzu Bilder zu - es wird sich umgehend gekümmert.

;-)


Mit highfidelem Gruß

Walter Fröhlich
www.speaker-online.de

Tags:
Reklamation


gesamter Thread: