LD-SYSTEM STINGER UMBAU (Ersatzbestückung - Reparatur)

Stinger, Freitag, 13. September 2013, 17:15 (vor 2231 Tagen)

Hallo

Habe 2 TA18 aktiv und 2 LD SYSTEMS Stinger aktive und 2 passive.

Idee: In die 2 passive Stinger mit Reduzierring aus Multiplex (angefertigt)
anstatt 12", zu 10" orginal Speaker einzubauen und zwar so das ein
Rückbau Problem los ist.

Gründe:
1. optisch gleiche Gehäuse grössen (werden auf Distanzstange gegabelt)
2. der passive nuggelt nicht ganz soviel an der aktiven 12" Endstufe.
3. Mitten Kontur.

Ist das alles Schwachsinn, und soll ich's bleiben lassen.
oder bringt mir der Spass etwas mehr oder minder.

MfG
STINGER

Avatar

LD-SYSTEM STINGER UMBAU - warum ?

VersandWF ⌂ @, D-85253 Erdweg - Kleinberghofen, Samstag, 14. September 2013, 07:36 (vor 2230 Tagen) @ Stinger

Hallo

Habe 2 TA18 aktiv und 2 LD SYSTEMS Stinger aktive und 2 passive.

Idee: In die 2 passive Stinger mit Reduzierring aus Multiplex (angefertigt)
anstatt 12", zu 10" orginal Speaker einzubauen und zwar so das ein
Rückbau Problem los ist.

Gründe:
1. optisch gleiche Gehäuse grössen (werden auf Distanzstange gegabelt)
2. der passive nuggelt nicht ganz soviel an der aktiven 12" Endstufe.
3. Mitten Kontur.

Hallo Stinger,
die Beweggründe für den Umbau sind nicht so recht einsichtig, sind die originalen passiven 12"Speaker denn kaputt und nicht mehr erhältlich ?

zu 1) .. man kann in der Regel nicht einfach einen anderen, neuen Basslautsprecher in eine vorhandene Lautsprecherbox einbauen - normalerweise unterscheiden sich Frequenzgang und Gehäuseeinbauparameter des neuen Chassis. Es wird da wohl wieder etwas an Sound rauskommen aber "gut" ist meist etwas anderes. Bei einem solchen Vorhaben wird halt NUR ein Loch mit einem SPEAKER verschlossen, mehr nicht.

zu 2.) ... der Endstufe ist absolut egal ob da ein 10" oder 12" Lautsprecher dranhängt - entscheidend ist da nur die Impedanz des Lautsprechers und da gilt generell - niederohmige Systeme belasten Endstufen mehr als hochohmige Lautsprecher.

zu 3.) ? ... der Sound ist eigentlich unvorhersehbar !

Wenn sich also nicht zufällig ein in etwa passender 10" SPEAKER (..bedeutet: gleichlaut und gleiche Impedanz und möglichst ähnlicher Frequenzgang und möglichst ähnliche Thiele-Small-Parameter) und eine eingerichtete Schreinerwerkstatt im Keller befinden, um das Ganze aus reiner Bastellleidenschaft und ohne Kosten einfach so auszuprobieren, ...

Ist das alles Schwachsinn, und soll ich's bleiben lassen.
oder bringt mir der Spass etwas mehr oder minder.

MfG
STINGER

... würde ich sagen : " Laß das besser mal !" Geld würde ich dafür jedenfalls keines ausgeben.
:-D

Mit highfidelem Gruß

W.F.
www.speaker-online.de

LD-SYSTEM STINGER UMBAU - warum ?

Stinger, Samstag, 14. September 2013, 08:52 (vor 2230 Tagen) @ VersandWF

Danke für die schnelle Reaktion.

Die Gründe waren: Da es sich um mobile Beschallung handelt:

Im Bereich zwischen 400Hz und 800Hz ein zusätzliches anderes; agressives
ansprechverhalten zu erreichen. Da ich die vermutlich unbegründe Sorge hatte,
das mit angestöpseltem Slave der Sound leiser wird. Da aber auf der aktiven Box,
am external Speakeranschluss 8 Ohm steht. Meinte ein Bekannter das dann die Entstufe
beide Systeme mit 4 Ohm betreibt.
Da ich auch noch das Gehäusevolumen verkleiner müsste und und und.
Hatte man mich Überzeugt, es bleiben zu lassen.
Vielen Dank nochmals

Ich rock halt gern.

Gruss
Stinger

Avatar

LD-SYSTEM STINGER UMBAU - warum ?

VersandWF ⌂ @, D-85253 Erdweg - Kleinberghofen, Samstag, 14. September 2013, 09:07 (vor 2230 Tagen) @ Stinger

Danke für die schnelle Reaktion.

Die Gründe waren: Da es sich um mobile Beschallung handelt:

Hi Stinger,
solche Systeme sind normalerweise immer mobil im Einsatz !
;-)


Im Bereich zwischen 400Hz und 800Hz ein zusätzliches anderes; agressives
ansprechverhalten zu erreichen. Da ich die vermutlich unbegründe Sorge hatte,
das mit angestöpseltem Slave der Sound leiser wird.

Wenn die Lautsprecher-Bestückung der aktiven und passiven 12" Box identisch ist und das Output-LS-Kabel kurz gehalten wird, dann sollte die Lautstärke der Systeme auch gleich sein. Gezielte Beinflussung des Sounds zwischen 400Hz und 800Hz ist natürlich schwierig - das bekommt man mit passiven Weichen kaum hin - DSPs wären da angesagt, aber das ist ja dann ne andere Preiskategorie.

Da aber auf der aktiven Box,
am external Speakeranschluss 8 Ohm steht. Meinte ein Bekannter das dann die Entstufe
beide Systeme mit 4 Ohm betreibt.

Korrekt - der passive Lautsprecher wird im Regelfall parallelgeschaltet, somit wird die Endstufe mit 4Ohm Nennimpedanz belastet - sollte kein Problem sein, dafür ist die ausgelegt.

Da ich auch noch das Gehäusevolumen verkleiner müsste und und und.
Hatte man mich Überzeugt, es bleiben zu lassen.
Vielen Dank nochmals

Ich rock halt gern.

Gruss
Stinger

Viel Spaß beim Rocken & schön, daß dein Umfeld Dich ähnlich beraten hat !
:-)

Mit highfidelem Gruß

W.F.
www.speaker-online.de

powered by my little forum